• Was ist ein Zahnimplantat?

      Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die bei der Erneuerung von fehlenden oder beschädigten Zähnen eingesetzt wird. Zahnverlust kann großen Einfluss auf unser Selbstbewusstsein haben, einige trauen sich nicht mehr offenherzig zu lachen, achten darauf, wie sie sprechen usw. Zahnverlust hat kurzum einen negativen Einfluss auf unser tägliches Leben. Früher haben wir uns dabei mit klassischen Prothesen geholfen. Diese waren oft unter Nichteinhaltung natürlicher und ästhetischer Standards hergestellt und waren nicht selten umständlich und auffallend künstlich. Zahnimplantate bedeuten einen großen Schritt nach vorne. Sie werden aus hochtechnologischen Materialien hergestellt (reiner Titan), sind biokompatibel und werden von unserem Körper sie nicht als Fremdkörper wahrgenommen.

      Was sind die Vorteile von Zahnimplantaten?

      Es gibt nichts besseres als ein natürliches Lächeln. Wenn es denn zum Zahnverlust (Schäden oder Ausfall) kommt, können verlorene Zähne auf zwei Arten ersetzt werden: auf klassischem Wege (Zahnbrücke oder Prothese) oder mit Zahnimplantaten. Eine klassische Zahnbrücke belastet auch benachbarte, gesunde Zähne, die dadurch an Wirkung verlieren. Auch ein Teil der Schleimhaut wird mit dem Kunststoff oder Metall bedeckt, was einen Einfluss auf die Befeuchtung der Mundhöhle hat. Nur einige wenige klassische Prothesen oder Zahnbrücken haben sich auf die natürliche Ästhetik Ihrer Zähne anpassen können um somit die Harmonie der Gesichtszüge nicht zu stören. Ebenso erschwert war die Ernährung und komplexe Reinigung von zahlreichen Poren. Hauptvorteile von Zahnimplantaten sind:

      • Anpassung an persönliche Wünsche und Möglichkeiten bei der Auswahl von Zahnimplantaten

      • Individuelle Herstellung jedes einzelnen Zahnimplantats

      • Ästhetische Vorteile bei Zahnimplantaten, die natürlichem Aussehen am nächsten sind

      • Natürliche, organische Ernährung

      • Allgemeine Verbesserung der Lebensqualität und des Selbstbewusstseins

      • Eindruck, richtige Zähne zu haben

      Wann sind Zahnimplantate richtig für mich?

      Immer! Zahnimplantate sind eine optimale Lösung beim Austausch einzelner Zähne, beim Ersatz für zwei, drei Zähne, wenn in der Mundhöhle nur noch ein paar Naturzähne vorhanden sind und wenn das ganze Gebiss mit Zahnimplantaten ausgefüllt wird.

      Die ersten zwei Fälle sind ideal für jüngere und mittlere Generation, die ein völlig gesundes Lächeln und Mundhöhle haben. Wegen Beschädigung, Verlusst oder Absterben von einzelnen Zähnen (vor allem im Frontbereich), passt sich ein individuell hergestelltes Zahnimplantat völlig an die vorhandenen natürlichen Zähne, ohne jegliche Form- oder Farbabweichungen.

      Im Falle, wenn das Gebiss nicht mehr vollständig ist und in der Mundhöhle nur noch wenige natürliche Zähne vorhanden sind, oder wenn bereits alle natürliche Zähne ausgefallen sind, schlagen wir den Einsatz von Zahnimplantaten vor, die als Stabilisierung bzw. Befestigung der Zahnprothese dienen sollen. Prothese bzw. Zahnbrücke wird so besser in die Mundhöhle eingefügt.

      Wie verläuft die Zahnimplantation?

      Wir fangen mit einer Fachuntersuchung der Mundhöhle, des herumliegenden Gewebes und mit der Beratung an. Danach machen wir eine Röntgenaufnahme, um die Qualität des Kieferknochens beurteilen zu können. Nach der Bekanntmachung, setzen wir mit der Vorbereitung von Lager für die Zahnimplantate vor. Der Vorgang ist natürlich schmerzlos. Das Lager wird abgedeckt. Nach einer Woche wird der Vorgang fortgesetzt, wenn das Zahnimplantat eingelegt wird. Ungefähr drei bis fünf Monate braucht der Kieferknochen, um das Zahnimplantat aufzunehmen und es sich anzupassen. Auf diese Art und Weise vorbereiteter Bereich des Zahnimplantates ist bereit für den Einbau der individuell vorbereiteten Zahnkrone aus hochwertiger Ivoclar Keramik, die auf das Zahnimplantat angebracht wird.