• Wie ein neues Auto zu pflegen

      Stellen Sie sich ein neues Auto vor. Sie können selber viel für das Auto tun. Sie achten darauf, wo Sie es fahren und parken. Sie können es jeden Tag waschen. All das hat Einfluss darauf, dass Ihr Auto noch lange Zeit wie neu aussehen wird. Dennoch können Sie nicht alles selbst machen. Nach Jahren des Gebrauchs wird es unter Sonnenlicht leiden, gelegentliche Kratzer steuern auch ihr Scherflein bei und täglicher Gebrauch bedeutet auch seine tägliche Alterung. Von Zeit zu Zeit braucht es eine Politur und einen längeren Werkstattbesuch: professionelle Politur, Zahnriemenwechsel, Ölstandkontrolle usw.

      Dritter Schritt zu einer Rundumprophylaxe des natürlichen Lächelns

      Ähnlich ist es mit der Zahnhygiene. Vieles können wir selbst machen. Entsprechende Zahnbürste, Zahnseide und Mundwasser bedeuten schon einen guten Anfang. Tägliches Zähneputzen nach jedem Essen mindestens drei Minuten lang, tragen schon sehr viel zur Vorbeugung und Pflege für Ihr gesundes Lächeln bei. Jährliche Zahnarztbesuche sind ebenso unentbehrlich. Leider geht es dabei um kurative Behandlung oder Frühentdeckung von zahlreichen Problemen, beispielsweise Karies.

      Was ist Zahnprophylaxe?

      Mit der Zahnprophylaxe denken wir an den vollkommensten Präventiveingriff, womit Sie langfristig gesunde Zähne erhalten, Alterung des Zahnschmelzes und -fleisches hemmen sowie die meisten Faktoren ausschließen können, die auf Probleme mit Zähnen im mittleren und späteren Lebensalter Einfluss haben und können allein mit regelmäßiger Zahnhygiene und jährlichen Zahnarztbesuchen nicht beseitigt werden. Zusammen mit einer regelmäßigen Reinigung und jährlichen Zahnarztbesuchen Ihrer Wahl, ist die 3D Zahnprophylaxe ein Aufbau, der keine Konkurrenz kennt.

      Was konkret bekomme ich, wenn ich mit für Zahnprophylaxe entscheide?

      Allen voran sind vier Sachen wichtig: gesunde Ernährung, jährliche Zahnarztbesuche, tägliche Reinigung mit Zahnbürste und -pasta, Mundwasser und Zahnseide sowie Einschaltung der Zahnprophylaxe. Mit Zahnprophylaxe denken wir an ein Vier-Phasen-Prozess:

      1. Speichelanalyse und Bewertung der Menge und Art der Bakterien in der Mundhöhle
      2. Professionelle Zahnbelagentfernung
      3. Professionelle Zahnsteinentfernung
      4. Politur der Zahnflächen mit einer speziellen Zahncreme
      5. Lackierung mit Fluor (sog. Zahnfluoridierung).

      Auf diese Weise erfrischen wir alle Zahnporen, polieren alle Flächen des Lächelns und entfernen alle Faktoren für die Entstehung von Karies und Zahnbelag, die Sie bei der täglichen Routine mit Zahnbürste, Mundwasser und Zahnseide übersehen. Der Zahnschmelz wird unvergleichlich widerstandsfähiger gegen schädliche Umweltfaktoren. Klinische Studien haben belegt, dass solche professionelle Reinigung einmal jährlich die Möglichkeiten für eine Problementstehung aus der breiten Palette von Zahnproblemen um 80 % verringert. Können Sie jetzt leichter Parallelen zu Ihrem Auto ziehen?

      Warum höre ich davon zum ersten Mal?

      Die alte Volksweisheit – Vorbeugen ist besser als heilen – keimte erst vor kurzem in der ästhetischen Zahnmedizin auf. Bis vor kurzem galt, dass die Zahnbürste, entsprechende Zahnspasta, Zahnseide und Mundwasser sowie ein jährlicher Zahnarztbesuch alles ist, was man für die Erhaltung des gesunden und natürlichen Lächelns tun kann. Studien haben sich im letzten Jahrzehnt auch auf Zahnzwischenräume und Hartnäckigkeit von Faktoren konzentriert, die in der Vergangenheit gar nicht wahrgenommen wurden. Erst vor kurzem wurde festgestellt, dass eine systematische Rundumreinigung bzw. Pflege für natürliche Zähne außerordentlich dazu führen kann, dass unsere Zähne so lange wie möglich gesund, jung und schön erhalten bleiben.

      Dazu steht uns heute zu Verfügung auch eine moderne Technologie und vorhandenes Wissen unserer Experten. Schalten Sie auf eine Rundum-Zahnprophylaxe um und sorgen Sie heute noch für Ihre natürlich lächelnde Zukunft vor.

      Ich möchte mich zur Zahnprohpylaxe anmelden
      Ich habe Fragen bezüglich Zahnprophylaxe

      Für wen ist die Zahnprophylaxe bestimmt?

      Systematische Präventivbehandlungen sind für jeden bestimmt. Bei jedem von uns kann Zahnbelag entstehen, der eine Grundlage für die Entwicklung von Zahnstein ist. Bei jedem von uns sind die Zahnzwischenräume mit Speise- und Getränkeresten gefüllt, die mit keiner Zahnseide entfernt werden können und sind eine gute Grundlage für die Entwicklung von Karies. Wenn ein Zahn einmal beschädigt ist, muss er repariert und mit künstlichen Materialien ersetzt werden, jedoch wird er nie mehr wirklich gesund. Deshalb ist tägliches Handeln und Vorsorge mit Hilfe von Präventivzahnmedizin erforderlich und nicht erst, wenn der Schaden enorm ist.

      Wie kann ich mir mit Zahnprophylaxe helfen?

      Zwei Hauptkrankheiten, die mit Zahnprophylaxe vorgebeugt werden können sind Zahnfleischerkrankungen und Karies. Beide Krankheiten entstehen durch Bakterien, die von Natur aus in der menschlichen Mundhöhle anwesend sind. Einige Bakterien produzieren Säuren aus der Nahrung die Kohlenhydrate enthält. Säure führt zur Mineralverarmung im Zahnschmelz und darauf folgend entsteht Karies. Zahnfleischentzündung oder Gingivitis wird durch Bakterienbelag und Entstehung von Zahnstein verursacht. Folgende Symptome treten auf: Zahnfleischblutungen, Gingivitis und eventuell Parodontalerkrankung. Zahnprophylaxe, die einmal jährlich empfehlt wird, schafft am konsequentesten oben genannte Ursachen ab.